3 Jahre

02.04.2010 14:16
Seit drei Jahren gibt es nun unser sozialpädagogisches Navigieren in Wien als Aks Noah.
Walter, Sascha und David sind die Kinder mit denen wir am 31.3. 2007 in diesen neuen Lebensabschnitt aufgebrochen sind.
Niki, Verena, Tolga und Conny waren mit dabei.
Die traumatische Erfahrung des Arbeitsplatzverlustes in dem von den Eltern gegründeten Betriebes wurde durch das
Angebot in Wien tätig werden zu können abgefedert.
Wir, als Erwachsene mit ausreichenden Ressourcen, konnten diesen „Schicksalsschlag“ meistern.
Nach drei Jahren “ Wiederaufbau“ in einem wohlwollenden Klima ist der Aks Noah zu einer Größe herangewachsenen dias unser Selbtsbewußtsein
an die letzten Zeiten der Arge Noah anknüpfen lässt.
An diesem Geburtstag des Vereins gratulieren wir gleichzeitig Werner und seinem Team zum zweijährigen Bestehen des Nowo 21.
Die Umsetzung unseres vierten Teilbereiches mit Leo, Tanja und ihren Mitarbeiter-innen ist ein weiterer wesentlicher grüner Faden unserer Sozialpädagogik
der im Aks Noah wieder aufgenommen wird.
Dank dem Engagement und der Verfügbarkeit zusätzlicher Mitarbeiter-innen ist es wieder möglich die einen oder anderen Jugendlichen aus der Vergangenheit weiter zu begleiten.
Es schmerzt zur Zeit der link zu unserer Startseite auf der Homepage, wenn Ehemalige auf dem Friedhof oder Petzi im künstlichen Tiefschlaf auf der Intensivstation kontaktiert werden.
Wir wünschen uns ein Jugendwohlfahrtsgesetz, dass den rechtlichen Rahmen für ausreichend budgetäre Mittel der sozialpädagogischen Praxis sichert.
Herbert und Petra