NOFA

 

 

Sozialpädagogische Familienbegleitung

Das Team rund um die sozialpädagogische Familienbegleitung (NoFa) beschäftigt sich mit den Herkunftssystemen jener Kinder und Jugendlichen, welche innerhalb des Arbeitskreis Noahs begleitet werden. Ziel ist eine Vernetzung mit den verschiedenen Systemen – z.B. Wohngemeinschaften, Familie, diverse Ämter –  zu ermöglichen, in der das Wohl des Kindes im Mittelpunkt steht. Durch eine intensive Zusammenarbeit mit den Familien soll außerdem eine entsprechende Alltagsbegleitung und -bewältigung der Kinder und Jugendlichen – sowohl in den Einrichtungen, als auch zuhause – ermöglicht werden.

 

„Wer das Problem hat, hat die Lösung“
Ursula Holtgrewe

 

 

 

Beistandsnetz für Kinder & ihre Familien

 

Das Beistandnetz Treffen für Kinder und ihre Familie ist eine Methode, welche die Klient_innen und ihr soziales Umfeld (Familie, Verwandte, Bekannte, Freund_innen, usw.) zusammenbringen soll, um eine formulierte Sorge der Auftraggeber_in zu besprechen und gemeinsam an einem Plan zu arbeiten. Es stellt eine Vorgehensweise dar, sich an mögliche Lösungen der Probleme und Anliegen von Herkunftssystemen anzunähern und das Bewusstsein zu schaffen, dass die Familie und ihr Sozialnetz für deren eigene Probleme zuständig sind und das Recht haben für sich eigene Lösungen zu finden.

Das Beistandnetz Treffen für Kinder und ihre Familien wird als Methode  im Arbeitskreis Noah seit 2013 ausgeübt. (Die Konzeptierung dieser Methode beruht auf das Konzept „Familienrat“.)

 

 

Familien.Netz

 

Seit September 2015 läuft nach fast einjähriger Vorbereitung das innovative Pilotprojekt Familien.Netz zum Thema “Förderung der gesundheitlichen Chancengleichheit für Erwachsene, Kinder und Jugendliche in der Jugendhilfe”. Gefördert wird es mit einem Gesamtbetrag von 100.000 Euro vom Fonds Gesundes Österreich und der Wiener Gesundheitsförderung. Schwerpunkte sind die Erfassung der Selbsteinschätzung zum “Thema Gesundheit” und darauf abgestimmte handlungs-und erlebnisorientierte Angebote.

Ein Teil davon ist ein Workshopangebot für Familien bzw. Herkunftssysteme von Kindern und Jugendlichen, die vom Arbeitskreis Noah betreut werden. Für die thematisch vielfältigen Termine werden Professionalist_innen aus den jeweiligen Fachbereichen eingeladen.

 

 

ElternCafe

 

Zusätzlich haben die Eltern die Möglichkeit im Sommer  sich in der Räumlichkeiten von NoFa kostenlos, gemütlich auf einen Kaffe und Kuchen zu treffen. NoFa bietet den Eltern an sich bei der Organisation unmittelbarer einzubringen. Dies ermöglicht die vorhandenen Ressourcen der Eltern zu stärken und das Sozialnetz untereinander zu festigen. 

 

 

Familienveranstaltungen

 

Zudem gibt es ein reichhaltiges erlebnispädagogisches Angebot für Eltern und Familien:

Bei den Familienveranstaltungen (FamVa) kommen sowohl Kinder als auch ihre Herkunftssysteme voll auf ihre Kosten. Derzeit im Rahmen des Einrichtungsübergreifenden Noah Cup.

 

Die Erlebnispädagogischen Familientage (EPTA) bieten, unter Anleitung von ausgebildeten Erlebnispädagog_innen, Quality-Time für Eltern bzw. Herkunftssysteme mit ihren Kindern und Jugendlichen.

 

Bei den Erlebnispädagogischen Freizeittagen (EFTA) können sich Eltern ohne Kinder Zeit nehmen und Möglichkeiten im (Groß-)Raum Wien erforschen, wie persönliche Freizeit mit und ohne Kids abseits von Konsumzwängen gestaltet werden kann.

 

 

 

Weitere Informationen:

   nofa@noah.at