YouWOB_Nex.T

Seit März 2015 gibt es offiziell das YouWOB_Nex.T, als 4. YouWOB Einrichtung des AKS Noah.

 

Wir sind eine Supporteinrichtung für „@high risk“ – Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, dass durch klare Rahmenbedingungen mit Verlässlichkeitsgarantie die Grundbedürfnisse (Maslow´sche Pyramide 1. Ebene) abdeckt mit dem ständigen Angebot einen Ansprech- und Unterstützungspartner zu haben und einen sicheren Ort bietet. Dieses Angebot kann angenommen werden, muss es jedoch nicht bzw. können auch Teilbereiche genützt werden.

 

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen des AKs Noah in der Arbeit mit „kids at high risk“ in den verschieden YouWob Einrichtungen hat sich gezeigt, dass es eine nicht unerhebliche Zahl von betroffenen Jugendlichen gibt, die selbst in den individualisierten Betreuungssettings der konventionellen YouWOBs aufgrund ihrer
bisherigen Biographie dort ihren Platz (noch) nicht finden können.

Konkret besteht unsere Aufgabe darin Kids bzw. Jugendliche zu begleiten, die in der Vergangenheit unsere Einrichtung aufgrund von extremen Bindungsschwierigkeiten verlassen mussten. Diese fanden ihren Ausdruck z.B. in verbalen und körperlichen Gewaltübergriffen sowie enormer Verweigerung grundsätzlicher Rahmenbedingungen und Regeln.

Daher konzentrieren wir uns auf ein gesichertes zur Verfügung stellen menschlicher Grundbedürfnisse entkoppelt von Erwartungen „wohlgefälliger“ Begegnung.

Auch das Beziehungsangebot wird dabei verändert. Anhand dieser mittelbaren Betreuung werden die Räume für Selbstverantwortung und Selbstorganisation für die Jugendlichen größer – die Jugendlichen werden von sich aus tätig – mit der Sicherheit im Hintergrund, dass eine Ansprechperson existiert, sollten sie eine brauchen.

Das Aufrechterhalten dieser „absichtslosen, wohlwollenden“ Form von Kontakt soll die Lust und die Zuversicht des eigenen Vermögens der Jugendlichen auf kontinuierliche und stabile, verlässliche Beziehungen stärken und ihnen dadurch zu wachsendem SelbstVertrauen und SelbstAchtung verhelfen.

 

Unsere pädagogische Grundhaltung geht vom aktiven Zuwarten aus. Ausgehend von der notwendigen Konsequenz im solidarischen Miteinander sind wir den Jugendlichen offen gegenüber. Bei Wunsch oder von uns wahrnehmbaren Bedarf leisten wir, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Jugendlichen, individualisierte Beziehungsarbeit. Dabei nutzen wir vor allem Elemente aus der konfrontativen und paradoxen Pädagogik. Als vorrangigstes Ziel beschreiben wir dabei das (Wieder-)Erlangen der Paktfähigkeit der von uns betreuten Jugendlichen.

Mit der zusätzlichen Möglichkeit Kids aus internen YouWOBs für einen klar vereinbarten Rahmen bei notwenigen Auszeiten oder von den Kids selbst geäußerten Auszeiten aus dem regulären Betreuungssetting Überbrückung anzubieten.

Außerdem betreuen wir im Nex.T erstmals zwei Kinder, die gemeinsam mit ihrem blinden Vater in einer unserer Wohnungen leben und unterstützt werden.

 

Unser Team umfasst derzeit 12 MitarbeiterInnen plus Stützkräfte bzw. FSJ und Zivildiener. Im Nex.T wohnen derzeit vier Jugendliche, Schlafmöglichkeiten gibt es theoretisch für 6 Jugendliche plus zwei Auszeit bzw. Überbrückungsbetten. Auch im Bereich der Trainingswohnungen fand eine Expansion statt, derzeit haben wir an die 6 Trainingswohnungen im Portfolio.

 

Programmatisch arbeiten wir mit unseren Jugendlichen daran neue Impulse zu setzen und erweitern dabei unsere Angebotspalette den Bedürfnissen der Jugendlichen entsprechend.

 

Passend zum Foto ist das Nex.T, wenn man es metamorphisch sehen will, ein stabiles Boot. Es wurde 2015 gebaut, um auf dem Weg zu neuen Ufern unentdeckte Länder zu erkunden.

 



nexthände

 

M.A. Sebastian Staneker (päd. Leitung)
s.staneker@noah.at

 

Kontakt NEXT: 0699 10053504

Chrobakgasse 6/ 1-4 (Eingang altes Gasthaus), 1150 Wien

 

Das Nex.Team:

Martina Ender-Elsheikh

Markus Quendler

Herbert Lichtscheidl

Valentin Latea

Sabine Kraus

Barbara Hogl

Roman Balzer

Renate König

Julia Jäger

Saimira Vokshi

Sandra Leibner

Alex Fontó